Famulaturen mit Sprachreisen verbinden

Viele Medizinstudenten träumen davon einmal eine Famulatur, ein PJ-Tertial oder ein Semester in einem anderen Land zu absolvieren.

Durch eine Sprachreise nach Frankreich kann man die Französischkenntnisse spürbar verbessern.Dadurch gewinnt man nicht nur Einblick in ein anderes Gesundheitssystem und den Umgang mit der Medizin jenseits Deutschlands, sondern vor allem auch jede Menge neue Eindrücke und Erfahrungen mit anderen Menschen und deren Kultur.

Leider denken viele Studenten, dass ihnen für solch ein Erlebnis die notwendigen Sprachkenntnisse fehlen. Um diesem Umstand vorzubeugen, gibt es allerdings viele Möglichkeiten, bereits weit vor Reisebeginn an der Sprache zu pfeilen.

Neben Kursangeboten der Universitäten oder privater Einrichungen kann auch eine Sprachreise Frankreich Gastfamilie für die eigenen Fähigkeiten einen großen Effekt erzielen und das Interesse an einem Land zusätzlich steigern. Auch für Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch oder Russisch gibt es derartige Angebote in fast jeder Stadt in Deutschland.

Außerdem gibt es ein großes Angebot an Büchern von verschiedenen Verlagen, die helfen können die Medizinersprache und auch das Gesundheitssystem des jeweiligen Landes vor einem solchen Trip zu beleuchten. Ein weitere Möglichkeit bieten Online-Plattformen oder Apps, bei denen man auch ohne Sprachpartner bestimmte Konversationen und die entsprechende Aussprache üben kann.

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*