Kürzärmlige Arbeitskleidung für den Klinikalltag

Vor einigen Monaten schon hatte der Krankenhaus-Konzern Asklepios an den von ihm geführten Kliniken schon das Einführen von kurzärmliger Kleidung angekündigt. Dieser Ankündigung folgten bereits im April erste Taten und auch andere Krankenhäuser überlegen aktuell diese Entwicklung mit zu gehen und die traditionellen Arztkittel abzuschaffen.

Auch unter Ärzten immer beliebter: Kurzärmlige Arbeitkleidung für den Klinikalltag.Hintergrund dieser Diskussion ist die Keimübertragung im direkten Patientenkontakt, der hauptsächlich über die Hände abläuft. Der Ärmel des altbekannten Arztkittel könnte dabei ebenfalls zu einem Reservoir für Krankheitserreger werden. Vielerorts wird schon seit Jahren auf kurzärmlige Kasacks oder Blusen in der direkten Patientenbetreuung gesetzt, wie zum Beispiel auf vielen Intensiv- und auch Normalstationen. Lange Ärmel stören bei vielen Arbeiten am Menschen eher, sodass Kittel an einigen Kliniken schon heute einen symbolischen Charakter haben und eher aus Anstandsgründen bei Besprechungen oder auf Visite mit dem Ober- oder Chefarzt getragen werden. Gerade bei jüngeren Ärzten verliert der Kittel immer mehr an Beliebtheit. Selbst in manchen Laboren gehört es nicht mehr zum Standard lange Arbeitskleidung zu tragen. Hingegen setzen viele niedergelassene Ärzte schon noch auf die Wirkung des weißen Arztkittels, der zuweilen bei einigen Patienten bekanntlich auch zu Bluthochdruck führen kann.

Hersteller von Arbeitskleidung wie Engelbert-Strauss bereiten sich seit längerer Zeit auf die sukzessive Abschaffung des Arztkittels vor und haben bereits zahlreiche kurzärmlige Varianten der berufsdefinierenden Kleidung auf den Markt gebracht. Gerade bei stressigen Situationen haben kurze Oberteile nicht nur einen hygientechnischen, sondern vor allem auch einen praktischen Vorteil. Wenn schnell eine Nadel gelegt oder Blut abgenommen werden muss, lässt sich das sauberer und schneller ausführen, genau wie auch im Falle einer kardiopulmonalen Reanimation. Und auch in Sachen Aussehen erkennen viele Mediziner eher einen Vorteil bei der kurzärmligen Arbeitskleidung, denn Poloshirts, Blusen oder Kasacks stehen in vernünftiger Passform den altgedienten Kitteln in nichts nach.

Bild: Sira Anamwong / FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*