Patentschutz für Sildenafil ausgelaufen

Seit dem 22. Juni sind auf dem deutschen Arzneimittelmarkt günstige Generika mit dem Wirkstoff Sildenafil erhältlich. Der Patentschutz des amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer lief nach 20 Jahren nun aus und führte damit zu einer Flut an günstigen Nachahmerprodukten mit der gleichen Wirkung. Um den damit verbundenen sinkenden Umsatz zumindest etwas aufzuhalten, brachte der New Yorker Konzern schon am 1. Juli ein eigenes Generikum auf den Markt. Insgesamt bedeutet dieser Patentverfall eine Vergünstigung von ehemals 13 Euro pro Tabletten auf nun circa 3 Euro für die Verbraucher. In den USA gilt der Patentschutz auf Viagra noch bis 2020.

Verschreibungspflichtig bleibt das ursprünglich gegen pulmonale Hypertonie entwickelte Pharmakon übrigens nach wie vor.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet man auch in der Pirmasenser Zeitung oder in diesem Artikel in der Main Spitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*