Rezension: „Checkliste Chirurgie, 11. Auflage“

Die 11. Auflage der "Checkliste Chirurgie" von Thieme.Neben der Checkliste Innere Medizin und der Checkliste Medical Skills dürfte die Checkliste Chirurgie zu den beliebtesten Büchern der Thieme-Reihe gehören. Seit kurzem gibt es das Buch nun in der 11. Auflage.

Zielgruppe:

Zur Zielgruppe des Buches gehören ganz klar Assistenzärzte im chirurgischen Bereich, also vor allem im Bereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Aber auch Gefäßchirurgen, Herz-Thoraxchirurgen, Kinderchirurgen oder Unfallchirurgen finden in der Checkliste Chirurgie sinnvolle Abschnitte. Gerade für Unfallchirurgen gibt es mit der Checkliste Traumatologie aber natürlich auch eine eigene Ausgabe. Natürlich ist das Buch gerade auch für Studenten im Praktischen Jahr interessant, die bereits wissen, dass sie eine chirurgische Berufslaufbahn einschlagen werden.

Aufbau / Didaktik:

Der Aufbau entspricht klassisch dem aller Checklisten von Thieme, es finden sich also 4 Teile. Wie schon die 10. Auflage behandelt der graue Teil dabei die Grundlagen, also Anamnese und Untersuchung, chirurgische Arbeitstechniken und Stationsarbeit und den Tod des Patienten. Dem Abschnitt schließt sich ein kurzer Notfallmanagement-Teil an, in dem es um Ablauflogarithmen und Schemata geht. Der größte Abschnitt, der blaue Teil, widmet sich den chirurgischen Krankheitsbildern, die dann der Übersicht halber nach Organsystemen aufgeteilt sind. Den Abschluss macht der rote Teil der Operationslehre. Insgesamt ist der Aufbau also ziemlich identisch mit dem der Vorauflage.

Inhalt:

Wie das bei den Checklisten üblich ist, beschränkt sich das Buch auf die wesentlichen Punkte. Gerade bei den einzelnen Krankheitsbildern wird das deutlich, die alle nach dem gleichen Schema präsentiert werden (Grundlagen, Klinik, Komplikationen, Diagnostik, Differentialdiagnosen, konservative und interventionelle Therapie, operative Therapie, Prognose). Wie schon erwähnt, scheint der Inhalt vor allem für Allgemeinchirurgen aufgearbeitet zu sein. Traumatologie beispielsweise wird zwar auch behandelt, aber ein Weiterbildungsassistent der Unfallchirurgie dürfte mit der Checkliste Traumatologie nochmal deutlich weiter kommen. Im Vergleich zur Vorauflage wurden einige Inhalte aktualisiert.

Fazit:

Nach wie vor ist die Checkliste Chirurgie vor allem für Allgemein- und Viszeralchirurgen zu Beginn ihrer Ausbildung fast schon ein Must-Have. Es bündelt die wichtigsten Informationen von der Stationsarbeit bis hin zum Tod des Patienten und gibt einen guten Überblick über die wichtigsten Krankheitsbilder. In der 11. Auflage wurden die Inhalte nach 5 Jahren aktualisiert, der Aufbau hat sich dabei nicht verändert. Wie bei den anderen Checklisten lässt sich natürlich nach dem Kauf auch über Thiemes Online-Plattform eRef auf die Inhalte des Buchs zugreifen.

Kurzinfo:

Autor(en): Felix Largiadèr, Hans-Detlev Saeger, Marius Johann B. Keel, Christiane J. Bruns
Verlag: Thieme
Auflage: 11.
Erscheinungsdatum: 09 / 2016
Seitenanzahl: 896
Abbildungen:
444
Preis: 59,99 €

Checkliste Chirurgie, 11. Auflage

Checkliste Chirurgie, 11. Auflage
82

Inhalt

9/10

    Verständlichkeit

    9/10

      Übersichtlichkeit

      9/10

        Layout

        9/10

          Preis-Leistungs-Verhältnis

          6/10

            Positiv

            • Guter Praxisteil
            • Gute Übersicht über die wichtigsten chirurgischen Krankheitsbilder
            • Sinnvoller Begleiter für die erste Zeit als Assistenzarzt

            Negativ

            • Hoher Preis

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            *