Rezension: „Kurzlehrbuch Innere Medizin, 3. Auflage“

  1. Das Kurzlehrbuch Innere Medizin von Thieme gibt es nun in der 3. Auflage.Das erfolgreiche „Kurzlehrbuch Innere Medizin“ von Thieme gibt es seit dem Frühjahr dieses Jahres in der 3. Auflage.

Zielgruppe:

Wie bereits die Vorauflagen ist das Kurzlehrbuch vor allem für Studenten konzipiert, die in relativ kurzer Zeit einen Überblick über das Stoffgebiet bekommen möchten. Natürlich kann man so auch immer mal wieder bestimmte Themen während einer Famulatur, im PJ oder auch am Anfang der Assistenzzeit nachlesen und wiederholen.

Aufbau / Didaktik:

Das „Kurzlehrbuch Innere Medizin“ gliedert sich in 12 Kapitel, die die einzelnen Gebiete des großen Faches behandeln. So umfasst das Buch von der Kardiologie, Angiologie, Hämatologie, Pneumologie, Gastroenterologie über die Endokrinologie, Nephrologie und Immunologie bis hin zur Rheumatologie, Infektiologie und internistischen Intensivmedizin ein breites Spektrum auf den 664 Seiten. In jedem Kapitel wird erst einmal auf die jeweiligen Leitsymptome und die diagnostischen Methoden hingewiesen, bevor spezifische Krankheitsbilder erklärt werden. Im Vergleich zur Vorauflage fällt sofort auf, dass die Autoren diesmal über 50 Bilder mehr verwendet haben, die das nochmal deutlich verbesserte Layout auch bei den nackten Zahlen bescheinigen. Optisch hervorgehobene Fallbeispiele leiten jedes Kapitel ein und sogenannte „Key Points“, Merke-Kästen, Tabellen und Praxistipps sind ebenfalls im Zuge der Designüberarbeitung von Thieme optisch verbessert worden. Das Lesen der Texte fällt so wirklich leichter und das fördert den Verständnisprozess merklich.

Inhalt:

Natürlich findet man in diesem Buch nicht jedes Detail, aber diesen Anspruch verfolgt das Kurzlehrbuch auch gar nicht. Zu den wichtigsten prüfungsrelevanten Krankheitsbildern findet man das wichtigste und bekommt so ein solides Grundwissen über die Innere Medizin. Detailwissen, wie es beispielsweise durch das IMPP manchmal im schriftlichen Examen abgefragt wird, gibt es dann in größeren Standardwerken.

Fazit:

Mit der 3. Auflage des „Kurzlehrbuchs Innere Medizin“ haben die Autoren die Inhalte nicht nur um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse erweitert, sondern durch das modernisierte Design auch nochmals für eine bessere Eingängigkeit gesorgt. Das Buch ist im Vergleich zur Vorauflage zwar um knapp 5 Euro teurer geworden, verfügt nun aber auch um mehr Seiten und vor allem weitere Abbildungen und Grafiken. Mit dem Buch erhält man auf jeden Fall den so wichtigen Überblick über das Stoffgebiet der Inneren Medizin, der einen ein gutes Bestehen aller Prüfungen sichert.

Kurzinfo:

Autor(en): Hanns-Wolf Baenkler, Hartmut Goldschmidt, Johannes-Martin Hahn, Martin Hinterseer, Andreas Knez
Verlag: Thieme
Auflage: 3.
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenanzahl: 664
Abbildungen:
467
Preis: 39,99 €

Kurzlehrbuch Innere Medizin

Kurzlehrbuch Innere Medizin
82.5

Inhalt

8/10

    Verständlichkeit

    8/10

      Übersichtlichkeit

      9/10

        Layout

        9/10

          Preis-Leistungs-Verhältnis

          9/10

            Positiv

            • Sorgt für guten Überblick
            • Geeignet für Famulatur und PJ
            • Modernes Design

            One Reply to “Rezension: „Kurzlehrbuch Innere Medizin, 3. Auflage“”

            1. Inhalt

              7.70

              Verständlichkeit

              7.80

              Übersichtlichkeit

              8.40

              Layout

              8.30

              Preis-Leistungs-Verhältnis

              7.30

              Gutes Buch für die Übersicht!

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            *