Rezension: MediPods für die Vorbereitung auf das Hammerexamen

Die Medi-Pods für die akute Phase der Vorbereitung auf das Hammerexamen von Anna und JuliaFür alle Studenten, die sich in der Examensvorbereitung befinden, gibt es seit 2011 ein paar nette Audiodateien, die den Lernstoff in angebrachter Weise wiederholen und so auf die schriftliche oder mündliche Prüfung vorbereiten. Dabei handelt es sich um die MediPods der beiden ehemaligen Münchener Medizinstudentinnen Anna und Julia, die vor wenigen Jahren selber das Hammerexamen absolviert haben. Während der Vorbereitung kamen sie auf die Idee zu bestimmten Themen kurze Podcasts aufzunehmen, durch die man die Möglichkeit bekommt sich die prüfungsrelevanten Inhalten zum Beispiel während einer Bahnfahrt oder auch am Abend vor dem Einschlafen nochmal anzuhören, damit sich diese im Gedächtnis festigen.

Insgesamt gibt es derzeit 74 Podcasts aus den Bereichen Chirurgie, Gynäkologie, HNO, Innere Medizin, Klassifikationen, Neurologie, Pädiatrie und Pharmakologie. Die Audiodateien dauern meistens nicht länger als 15 Minuten und eignen sich somit perfekt, um sich diese auch auf kurzen Fahrten in Bus und Bahn zu Gemüte zu führen. Bestimmte Pods bekommt man auf der Internetseite sogar gratis, um aber Zugriff auf das Komplettpaket zu bekommen, muss man einen kleinen Zuschuss von 10 Euro zahlen, was bei Betrachtung des Nutzens der Audios wirklich angemessen ist.

Fazit:

Im Unterschied zu vergleichbaren Podcasts zu medizinschen Themen überzeugen die MediPods, die übrigens allesamt von Anna gesprochen werden, durch eine angenehme Lockerheit und einem sympathischen Ton. Man merkt direkt, dass Anna weiß, wie ätzend eine Vorbereitung auf das Staatsexamen sein kann und wie schwer es ist sich manche Fakten zu verschiedenen Krankheitsbildern zu merken. Die Podcasts eignen sich perfekt zum Anhören in kleinen Pausen oder nochmal zur Wiederholung nach einer passenden Lerneinheit. Inhaltlich ist alles stimmig und Anna weiß zu betonen, worauf das IMPP (Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen) besonderen Wert legt. Für 10 Euro sollte man sich diese gelungene Abwechslung zum ständigen Lernen aus Büchern und dem Kreuzen von Altfragen während des 100-Tage-Lernplans nicht entgehen lassen.

>> MediPod über Antidepressiva zum Probehören

>> Die MediPods für die akute Phase der Examensvorbereitung

2 Replies to “Rezension: MediPods für die Vorbereitung auf das Hammerexamen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*