Rezension: „MR-Atlas.com“

MR-Atlas.comDie Kernspintomographie gehört längst zu den wichtigsten bildgebenden Verfahren. Moderne Geräte, die immer bessere Bilder produzieren und die Möglichkeit einer strahlenlosen Untersuchung machen diese Modalität im klinischen Alltag unverzichtbar. Gerade in der Untersuchung von Gelenkpathologien ist die Magnetresonanztomographie nahezu konkurrenzlos. Für alle Radiologen haben wir uns mal den MR-Atlas.com von Wolfgang Fischer zu Gemüte geführt.

Zielgruppe:

Der Atlas ist ganz klar für radiologische Assistenzärzte und Fachärzte konzipiert. Spätestens im Verlauf der MRT-Rotation kommt man in vielen Kliniken und vor allem in Praxen mit Gelenkpathologien in Kontakt. Unfallchirurgen und Orthopäden können ebenfalls von den vielen Bildbeispielen profitieren.

Aufbau / Didaktik:

Der MR-Atlas gliedert sich in insgesamt 9 Kapitel, von denen das erste allgemeinen Grundlagen zur MR-Diagnostik (Untersuchungstechnik) und dem muskuloskelettalen System gewidmet ist. Die weiteren Teile handeln von den einzelnen großen Gelenken, der Wirbelsäule sowie dem Temporomandibulargelenk. Jedes Kapitel beginnt mit einer Checkliste, die der systematischen Befundung dient. Anschließend werden Knochen, Knorpel, Bänder und Sehnen besprochen. Dabei werden Normalbefunde und Normvarianten aufgezeigt, bevor auf Pathologien eingegangen wird. Insgesamt besticht der Atlas damit durch eine klare und didaktisch sehr wertvolle Struktur. Man kann so ganze Kapitel lesen und ihn ebenso zum gezielten Nachschlagen verwenden.

Inhalt:

Das Herzstück des Atlas sind, wie sollte es anders sein, die ca. 4800 Abbildungen. Diese fügen sich nahtlos den kurzen, prägnanten Erklärungen an oder folgen auf der nächsten Seite. Pfeile markieren unmissverständlich, worauf es bei der Abbildung ankommt. Schematische Darstellungen verdeutlichen ebenfalls verschiedene Verletzungsmuster oder Pathologiestadien. Zusätzlich zu dem MR-Atlas erhält man einen ein Jahr gültigen Aktivierungscode für eine App für Android- und iOS-Systeme, wodurch sich auch in der Klinik schnell und unkompliziert auf die Inhalte des Buches zugegriffen werden kann. Schön ist ebenfalls, dass man den zugegeben angehobenen Preis auch am Design und an der Aufmachung des Buches merkt. Neben eines festen Einbandes sind die einzelnen Buchseiten hochwertig verarbeitet und widerstandsfähig.

Fazit:

Der MR-Atlas.com ist für die muskuloskelettale Diagnostik der Magnetresonanztomographie ein absolutes Standardwerk. Neben schlüssiger Erklärungen findet man im Buch jede Menge aussagekräftige Abbildungen und kann ihn ohne Weiteres sowohl als Nachschlagewerk einsetzen als auch mal ein Kapitel am Stück durchlesen. Der standardisierte Aufbau der Kapitel hilft nicht nur Radiologen bei der Befundung, sondern auch Unfallchirurgen und Orthopäden, die entsprechende Gelenkpathologien diagnostizieren und behandeln. Die Möglichkeit die Buchinhalte auch per App auf dem Smartphone oder auf dem Tablet abzurufen runden das reife Gesamtkonzept ab und rechtfertigen zum großen Teil den hohen Preis. Bleibt zu hoffen, dass der Verlag bald auch ein entsprechendes Buch zur Abdomendiagnostik im MRT auf den Markt bringt.

Kurzinfo:

Autor(en): Wolfgang Fischer
Verlag: mr-verlag
Auflage: 2.
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 705
Abbildungen:
4805
Preis: 189,00 €

MR-Atlas.com

9.5

Inhalt

10.0/10

Verständlichkeit

10.0/10

Übersichtlichkeit

10.0/10

Layout

10.0/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

7.5/10

Positiv

  • Prägnante Erklärungen
  • Zahlreiche, gut erklärte Abbildungen
  • Eignet sich sowohl zum kapitelweisen Lesen und gezielten Nachschlagen
  • Buchinhalte ein Jahr lang per App verfügbar

Negativ

  • Hoher Anschaffungspreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*