Rezension: „Promotion“

Promotion - Die medizinische Doktorarbeit - von der Themensuche bis zur DissertationDie Doktorarbeit ist für viele von uns die einzige wissenschaftliche Arbeit im ganzen Studium, die wir selbst verfassen. Kein Wunder, dass dieser großen Aufgabe mit viel Respekt begegnet wird! Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir für euch die vierte Auflage von „Promotion: Die medizinische Doktorarbeit – von der Themensuche bis zur Dissertation“ testgelesen.

Zielgruppe:

Natürlich eignet sich „Promotion“ vor allem für Studenten und Ärzte, die gerade ihre Doktorarbeit schreiben. Ein Blick in das Buch lohnt sich aber bereits im Vorhinein, damit man direkt weiß, worauf zu achten ist.

Aufbau / Didaktik:

Das Buch besteht aus zehn Kapiteln, die den Doktoranden vom Promotionsbeginn über die Anfertigung der Dissertationsschrift bis hin zur Disputation begleitend zur Seite stehen. Die ersten Kapitel widmen sich den Grundlagen, wie z.B. Vorteile einer Promotion, Formalitäten, Themensuche und wissenschaftstheoretische Grundlagen. Ein großes Kapitel behandelt das „Thema des Grauens“: die Statistik. Zwar gibt es an den meisten Universitäten einen Statistiker, mit dem man bestimmte Fragestellungen seiner Doktorarbeit diskutieren kann, dennoch hilft es natürlich ungemein, wenn man zumindest die Grundlagen der medizinischen Statistik beherrscht. Mindestens genauso wichtig ist die gute Literaturrecherche, weshalb auch hierzu ein Kapitel im Buch zu finden ist. Natürlich ist auch ein ausführliches Kapitel mit vielen Hilfen zum eigentlichen Schreibprozess vorhanden. Bekannten „Stolpersteinen“, wie dem „Doktorand-Betreuer-Problem“, Schreibblockaden und Zeitproblemen ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Zum Schluss finden sich 16 Erfahrungsberichte von ehemaligen Doktoranden, die ein großes Spektrum der medizinischen Doktorarbeiten abdecken, kurz vorstellen und über ihre Erfahrungen und Probleme berichten.

Inhalt:

Das Buch ist verständlich geschrieben und lässt sich dank guter Strukturierung und farblich ansprechend gestalteten Kapiteln gut lesen. Orangefarbene Merkkästen verdeutlichen besonders wichtige Hinweise. Sehr gut finden wir die farbigen Abbildungen in dem Statistik-Kapitel, die deutlich zum Verständnis beitragen. Schön ist, dass das Buch dem Medizinstudenten den langen und meist unbekannten Prozess der Promotion übersichtlich darstellt. Es verhindert ein unstrukturiertes Vorgehen und hilft, Fehler zu vermeiden und Probleme rechtzeitig zu erkennen. Die knapp 30€ sind, so finden wir, eine sehr gute Investition!

Fazit:

Schade, dass uns Autoren dieses Buch nicht schon früher in die Hände gekommen ist. Viele Informationen haben wir uns im Alleingang mühselig zusammenklauben müssen! Wir können dieses Buch jedem Medizinstudenten empfehlen, der plant demnächst eine Doktorarbeit zu beginnen.

Kurzinfo:

Autor(en): Christel Weiß, Axel W. Bauer
Verlag: Thieme
Auflage: 4.
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenanzahl: 168
Abbildungen:
0
Preis: 29,99 €

Promotion: Die medizinische Doktorarbeit – von der Themensuche bis zur Dissertation

Promotion: Die medizinische Doktorarbeit – von der Themensuche bis zur Dissertation
88

Inhalt

8/10

    Verständlichkeit

    10/10

      Übersichtlichkeit

      9/10

        Layout

        8/10

          Preis-Leistungs-Verhältnis

          9/10

            Positiv

            • Sehr gut zur Übersicht und als Einstieg in das Thema Promotion

            Negativ

            • Die wichtigsten Zitierprogramme könnten noch Erwähnung finden

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            *