Rezension: „Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie“, 13. Auflage

Taschenlehrbuch Medizinische MikrobiologieDas Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie gibt es seit kurzem nun in der 13. Auflage. Im Vergleich zur letzten Auflage von vor 4 Jahren wurden einige Kapitel überarbeitet und aktualisiert und mehr Wert auf illustrativ ansprechende zusammenfassende Darstellungen gelegt.

Das Buch teilt sich insgesamt in 7 Abschnitte auf, die sich jeweils den Grundlagen und den jeweiligen Teildisziplinenen der medizinischen Mikrobiologie widmen. Nach den allgemeinen Aspekten der Mikrobiologie und der Labordiagnostik wird der Fokus dann jeweils auf die „Epidemiologie und Hygiene“ (hier wurde der Teil der Lebensmittelhygiene der neuen Auflage beigefügt), „Immunologie“ (dieses Kapitel wurde komplett neu geschrieben), „Bakteriologie“, „Mykologie“, „Virologie“ und „Parasitologie“ gelenkt. Abschließend werden im Teil der „Organsysteme“ Infektionskrankheiten in Bezug auf ihr örtliches Auftreten und die dabei wichtigen Aspekte behandelt.

Die Aufteilung der Kapitel ist didaktisch sinnvoll gestaltet und auch die Darstellung der einzelnen Unterpunkte macht das Lesen der verständlich geschriebenen Texte noch eingängiger. Neu an dieser Auflage ist außerdem die Gestaltung der Zusammenfassungen, die sich jeweils am Anfang eines jeden Kapitels befinden und sich strikt nach dem Schema „Taxonomie“, „Morphologie und Kultur“, „Pathogenese und Krankheitsbilder“, „Diagnostik“ und „Therapie“ richten. Das gibt natürlich direkt einen guten Überblick, auf den dann näher eingegangen wird.

Fazit:

Das „Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie“ ist im Vergleich zur Vorauflage von 2010 etwas dünner geworden und hat auch ein paar Abbildungen eingebüßt. Trotzdem macht es einen abgeklärteren und ausgereifteren Eindruck. Die Texte sind einfacher geschrieben und die Aufteilungen wirken durchdachter. Preis- und umfangtechnisch reiht sich das Taschenlehrbuch wieder zwischen das Kurzlehrbuch, in dem nur das allerwichtigste enthalten ist und der „Dualen Reihe Medizinische Mikrobiologie„, die etwas ausführlicher geschrieben ist. Je nach Lerntyp kann das Kurzlehrbuch ausreichen, das Taschenlehrbuch geht aber natürlich weiter ins Detail und lässt kaum eine Frage unbeantwortet. Die Duale Reihe hingegen illustriert das meiste noch etwas eindrucksvoller, was man auch daran sieht, dass sie rund 250 Abbildungen mehr enthält als das Taschenlehrbuch.

Kurzinfo:

Autor(en): Fritz H. Kayser, Erik Christian Böttger, Otto Haller, Peter Deplazes, Axel Roers
Verlag: Thieme
Auflage: 13.
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenanzahl: 744
Abbildungen:
296
Preis: 39,99 €

Bewertung:

Inhalt:
Verständlichkeit:
Übersichtlichkeit:
Layout:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Gesamtbewertung:

>> Weitere Infos zum „Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie“

Rezension: „Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie“

Duale Reihe Medizinische MikrobiologieAn einigen Unis ist die medizinische Mikrobiologie eines der ersten Fächer, die auf die Studenten im klinischen Studienabschnitt wartet. Das impliziert bereits eine gewisse Wichtigkeit, der die seit April dieses Jahres erhältliche 5. Auflage der Dualen Reihe Medizinischen Mikrobiologie auch ganz klar gerecht wird.

Das Lehrbuch unterteilt sich in ganze 10 (!) Kapitel. Während am Anfang Grundlagen für das Verständnis (Einführung, allgemeine Infektionslehre und Diagnostik, Immunologie) geschaffen werden, geht es in den darauffolgenden Untereinheiten in jeweils eigenen Kapiteln um die Viren, Bakterien, Pilze, Protozoen, Würmer und Parasiten im Speziellen. Dabei wird auf die verschiedenen Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie eingegangen sowie auf die mit den Krankheitserregern assoziierten Erkrankungen. Die Struktur macht auf jeden Fall Sinn, um die in der Vorlesung schon häufig überlieferte Fülle des Faches zu ordnen. Die einzelnen Abschnitte sind jeweils relativ kurz und sprachlich gut verständlich, sodass sie sich gut lesen lassen.

Abschließend folgen Kapitel zur klinischen Infektiologie, in dem die Erkrankungen nach Organsystemen geordnet (ZNS bis Haut und Weichteile) erläutert werden und eines über Hygiene und Impfungen. Damit deckt das Buch tatsächlich, wenn man so will, mehrere eigene Fächer wie Mikrobiologie, Immunologie, Infektiologie, Virologie und Hygiene ab.

Das Buch ist natürlich wieder im bekannten Duale-Reihe-Outfit gehalten. Neben der dabei integrierten randständigen Zusammenfassungen dürften auch die Features wie Exkurse, Merke-Kästen und die klinischen Fälle den meisten Lesern dieser Literaturreihen bekannt sein. Positiv fällt auf, dass es viele Grafiken und Fotos gibt, die gerade bei Hautmanifestationen der Krankheitserreger sehr gut passen.

Fazit:

Die Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie überzeugt durch die Struktur, die Abbildungen und die Erklärungen. Für alle Duale-Reihe-Fans sicher ein sehr gutes Lehrbuch und selbst Kritiker des Konzepts dürften gut mit dem Buch zurecht kommen, auch wenn nicht alle mit das Design als gut empfinden (deshalb auch die Punktabzüge beim Layout). Neben den Vorlesungen macht ein Buch in diesem Fach übrigens wirklich Sinn, da es fächerübergreifend immer wieder Verwendungen finden kann und eine berechtigte Wichtigkeit besitzt.

Kurzinfo:

Autor(en): Herbert Hof, Rüdiger Dörries
Verlag: Thieme
Auflage: 5.
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenanzahl: 752
Abbildungen:
540
Preis: 44,99 €

Bewertung:

Inhalt:
Verständlichkeit:
Übersichtlichkeit:
Layout:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Gesamtbewertung:

>> Weitere Infos zu „Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie“

Rezension: „Kurzlehrbuch Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie“

Kurzlehrbuch Medizinische Mikrobiologie und InfektiologieMikrobiologie ist ein Fach, das nicht gerade von allen Studenten bedingungslos geliebt wird. Viele scheuen das pure Auswendiglernen von Krankheitserregern samt Diagnose- und Therapiekriterien. Die Wichtigkeit des Faches wird allerdings spätestens dann klar, wenn man sich bewusst macht, wie viele Überschneidungen es mit anderen Bereichen der Medizin gibt.

Das Kurzlehrbuch Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie von Uwe Groß ist aufgeteilt in insgesamt 20 Kapitel. Dabei geht es in den ersten sechs darum ein gewisses Grundverständnis für die Bakteriologie, Virologie, Mykologie und Parasitologie zu schaffen. Komplettiert wird diese Basis durch das Kapitel Krankenhaushygien und Infektionsprophylaxe, welches auf jeder Krankenhausstation eine bedeutende Rolle einnimmt.

Die sich daran anschließenden 12 Abschnitte erläutern verschiedene Infektionskrankheiten im Speziellen und sind aufgeteilt nach Organmanifestationen und Erregerart (Bakterien, Viren, Mykosen, Parasitosen). Dabei wird jedes Kapitel, wie in Thiemes Kurzlehrbüchern üblich, durch einen einseitigen klinischen Fall thematisch eingeleitet. Außerdem gibt es die sogenannten „Key-Points“ am Anfang jedes Unterkapitels, also ein kleiner Hinweis darauf, was besonders wichtig und prüfungsrelevant ist. Neben den modernen Abbildungen und Tabellen gibt es immer wieder auch kurze Merke-Boxen mit wichtigen, prägnanten Inhalten.

Fazit:

Wie viele anderen Kurzlehrbuch vom Thieme-Verlag überzeugt auch die aktuelle Ausgabe der Medizinischen Mikrobiologie und Infektiologie durch das auf den ersten Blick schon ersichtliche moderne und ansprechende Design. Bilder gibt es nicht im Übermaß, aber die Abbildungen sind durchweg gut gelungen und ergänzen den Fließtext und die Tabellen adäquat. Ein Kurzlehrbuch dürfte für viele Studenten für dieses Fach genau das richtige Maß an Aufwand darstellen, der notwendig ist, um die Prüfungen zu bestehen und gleichzeitig die Relevanz des Faches im Zusammenhang mit Nachbardisziplinen wie Innere Medizin, Chirurgie, Pharmakologie, Dermatologie oder auch Pathologie zu erkennen und somit über eine belastbare Basis an Grundwissen für den klinischen Alltag im Krankenhaus zu verfügen.

Kurzinfo:

Autor(en): Uwe Groß
Verlag: Thieme
Auflage: 3.
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenanzahl: 496
Abbildungen:
238
Preis: 29,99 €
Preis-Leistungs-Verhältnis
(1 = mies, 10 = grandios):
8

>> „Kurzlehrbuch Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie“ bestellen

Rezension: „Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie“

Taschenlehrbuch Medizinische MikrobiologieDas Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie ist eigentlich kein klassisches Taschenlehrbuch. Natürlich ist das Format handlich und somit praktisch, um es in einer kleinen Tasche zu transportieren. Jedoch steckt in diesem Buch mehr als die Bezeichnung „Taschenlehrbuch“ assoziieren lässt.

Das Buch ist sehr ausführlich geschrieben und enthält vom Lehrstoff her keine Lücken. Um so wichtiger ist die Tatsache, dass dem Studenten durch kleine Einleitungen zu Beginn eines Kapitels schon einmal das Wichtigste vermittelt wird.

Didaktisch aufgelockert werden die Texte immer wieder durch Tabellen, die die wichtigsten Fakten zusammenfassen. So erhält man als Leser die Möglichkeit, die Inhalte auf drei verschiedenen Wegen zu lernen: Im formulierten Text, als Tabelle und zusätzlich (meistens) noch in Bildform.

Die einzelnen Kapitel sind gut untergliedert (Pathogenität, Symptome, Diagnostik…) und bieten die Möglichkeit, einzelne Erreger schnell gegenüber zu stellen und wichtige Unterschiede oder Gemeinsamkeiten festzustellen. Von der Schreibweise her überzeugt der virologische Teil des Buches etwas mehr, da er zumeist eingängiger geschrieben ist als der mikrobiologische Abschnitt.

Fazit:

Wer Interesse an einem Lehrbuch hat, das einem ein fundiertes und breites Wissen der medizinischen Mikrobiologie und Virologie vermittelt, ist mit diesem Taschenlehrbuch sehr gut bedient. Zu fast allen Erregern findet man gut strukturierte Informationen auf den 774 Seiten.
Der Kayser ist allerdings sicherlich kein 3-Tage-Lehrbuch, um versäumtes Lernen vor einer herannahenden Prüfung schnellstmöglich aufzuholen. Dazu sollte man sich wohl besser ein Kurzlehrbuch zulegen, das dann für eine leichtere Klausur auch ausreichen kann.

Kurzinfo:

Autor(en): Fritz H. Kayser et al.
Verlag: Thieme
Auflage: 12.
Erscheinungsjahr: 2010
Seitenanzahl: 812
Abbildungen:
306
Preis: 32,95 €
Preis-Leistungs-Verhältnis
(1 = mies, 10 = grandios):
8

>> „Taschenlehrbuch Medizinische Mikrobiologie“ bestellen