Rezension: „Prüfungstraining Chemie für Mediziner“

Prüfungstraining Chemie für MedizinerVon vielen Studenten gefürchtet aber dennoch Pflicht im Medizinstudium: die Chemie. Um angstfrei und vor allem erfolgreich durch die Prüfung zu kommen hilft nur eine gute Vorbereitung. Passend zum Lehrbuch „Chemie für Mediziner“ hat der Elsevier-Verlag ein Übungsbuch entwickelt, das mit vielen verschiedenen Aufgabentypen auf die Klausur vorbereiten soll. Ob sich die Anschaffung des Prüfungstrainings für euch lohnt, haben wir getestet.

Zielgruppe:

Das Prüfungstraining Chemie für Mediziner von Axel Zeeck richtet sich an die Human- und Zahnmediziner der Vorklinik – egal ob als Begleitung zu den Vorlesungen und dem Praktikum oder als Vorbereitung auf die Abschlussklausur und das (Vor-)Physikum. Da der Inhalt auf das Lehrbuch abgestimmt ist, sollte man dieses idealerweise ebenfalls besitzen. Das Prüfungstraining lässt sich aber dennoch unabhängig vom Zeeck verwenden.

Aufbau / Didaktik:

Die 350 Übungen des Prüfungstrainers von Zeeck werden auf 23 Kapitel verteilt. Dabei wird darauf geachtet, den Stoff mittels unterschiedlicher Fragetypen und Trainingsformate ansprechend und abwechslungsreich zu gestalten. Neben klassischen Lückentexten, Rechenaufgaben zu den Themen pH-Wert und Redoxpotentiale & Zuordnungsaufgaben liefert der Zeeck-Trainer Kreuzworträtsel, Multiple-Choice-Fragen und themenübergreifende Aufgaben. Darüber hinaus gibt es Übungen, welche das Zeichnen von Strukturen und das Aufstellen verschiedener Reaktionsgleichungen trainieren sollen. Am Ende finden sich sehr gut verständliche Lösungen aller Aufgaben zur Selbstkontrolle.

weiterlesen Rezension: „Prüfungstraining Chemie für Mediziner“

Rezension: „Physiologie des Menschen, Komplettband“

Physiologie des Menschen als KomplettbandNun ist es wieder an der Zeit, ein Buch aus der Frankfurt Uni-Werkstatt zu rezensieren. Wie ihr vielleicht wisst, haben wir den Vorläufer dieses Buches bereits rezensiert. Nun gibt es „Physiologie des Menschen“ endlich auch als Hardcover-Komplettband in der ersten Auflage.

Zielgruppe:

Es bleibt dabei: primär richtet sich das Buch an die Frankfurter Studenten und das in Frankfurt gebräuchliche Seminarsystem. Dennoch erhalten wir mehr und mehr positive Rückmeldungen auch von Studenten aus anderen Unistädten. Letztendlich wird das Rad an keiner Uni neu erfunden – das Curriculum ist sehr ähnlich und somit das Buch auch für Nicht-Frankfurter durchaus verwendbar.

Aufbau/Didaktik:

„Physiologie des Menschen“ umfasst nun 20 Kapitel und deckt somit den größten Teil der prüfungsrelevanten Physiologie ab. Das letzte Kapitel enthält Multiple-Choice-Übungsfragen zu den verschiedenen Themengebieten. Was wir super finden: die Erklärungen, warum die jeweiligen Aussagen richtig oder falsch sind. Wie häufig haben wir alle uns schon mit Altklausuren beschäftigt und uns darüber geärgert, dass wir die Antwortmöglichkeiten nicht verstehen? Zu oft auf jeden Fall!
Wie schon in den Vorauflagen wird der Text durch viele (immer noch selbstgezeichnete) Abbildungen (Vintage ;-)) und Merkkästen aufgelockert. Am Ende jedes Unterkapitels findet sich eine Zusammenfassung. Allerdings werdet ihr wohl in kaum einem anderen Lehrbuch „Big Bang Theory“-Zitate oder kurze Cartoons finden –  uns gefällt es! weiterlesen Rezension: „Physiologie des Menschen, Komplettband“

Rezension: „Physiologie des Menschen“

Physiologie des MenschenSeit kurzer Zeit gibt es das Lehrbuch „Physiologie des Menschen“ in der 4. Auflage. Das besondere an dem Buch: Es wurde von 3 Frankfurter Medizinstudenten konzipiert, gestaltet und geschrieben und das ganz ohne Unterstützung eines Verlags.

Zielgruppe:

„Physiologie des Menschen“ ist größtenteils auf das Seminar und das Praktikum der Physiologie an der Uni Frankfurt abgestimmt. Da dort das Seminar in 2 Semester aufgeteilt ist, gibt es auch 2 Teile (der 2. Teil wird im Herbst veröffentlicht) des Lehrbuchs. Aber auch für Studenten anderer Unis lohnt sich „Physiologie des Menschen“, denn es enthält alle physikumsrelevanten Themen und deckt damit den Lehrkatalog aller medizinischen Fakultäten in Deutschland ab.

Aufbau / Didaktik:

Das Buch besteht aus insgesamt 10 Kapiteln (Zellphysiologie, Muskel, Herz, Kreislauf, Niere, Atmung, Blut, Immunsystem, Physiologisches Praktikum, Übungsfragen) und enthält zusätzlich noch wichtige Formeln und ein Abkürzungsverzeichnis im Anhang. Damit orientieren sich die Autoren grob an der chronologischen Reihenfolge der Physiologie-Seminare in Frankfurt, die im 2. Semester mit dem Thema Zellphysiologie beginnen. Die Texte sind durchweg sehr verständlich geschrieben und man merkt schnell, dass das Buch von Studenten verfasst wurde, die sich selber noch gut an den Lernprozess in diesem Fach erinnern können. Neben Merke-Kästen, fettgedruckten Schlüsselwörtern und Zusammenfassungen am Ende eines Kapitels, findet man im Buch vor allem immer wieder auch Hinweise zu themenverwandten Beispielen aus der Klinik oder auch kleine Cartoons oder man einen Dialog aus einer Folge Scrubs. Praktischerweise gibt es zu jedem Kapitel am Ende des Buches ein paar MC-Übungsfragen mit jeweils zugehöriger Erklärung der einzelnen Antwortmöglichkeiten. Selbstgestaltete Abbildungen und erklärende Bildunterschriften runden das studentisch orientierte Gesamtpaket des Buches ab. Leider fehlt ein Stichwortverzeichnis, doch das befindet sich bereits in Planung für die nächste Auflage.

Inhalt:

Inhaltlich orientiert sich das Lehrbuch wie schon geschrieben am Seminar und mit einem Kapitel auch an den wichtigsten Themen des Praktikums der Physiologie der Uni Frankfurt. weiterlesen Rezension: „Physiologie des Menschen“