Rezension: „Duale Reihe Innere Medizin“

Duale Reihe Innere MedizinFast 1500 Seiten widmet die Duale Reihe Innere Medizin dem wichtigsten medizinischen Fachbereich neben der Chirurgie. Wann sollte man sich diesen dicken Schinken zulegen und für wen lohnt er sich überhaupt? Wir haben einen Blick in die 4. Auflage geworfen.

Zielgruppe:

Für das Medizinstudium alleine ist das Buch definitiv zu ausführlich. Und für Medizinstudenten, die schon wissen, dass sie später kein Internist werden möchten, sicher auch. Die Duale Reihe Innere Medizin eignet sich eher für ausgewiesen Innere-Fans, die das Buch dann auch ohne Weiteres auch während der Assistenzzeit zum Nachlesen gebrauchen können.

Aufbau / Didaktik:

Das Buch gliedert sich in insgesamt 17 Kapitel, die wiederum in mehrere Unterkapitel aufgeteilt sind. Jedes Kapitel befasst sich mit einer internistischen Unterdisziplin (Kardiologie, Angiologie, Pneumologie, Gastroenterologie…) oder einem Organsystem (Säure-Basen-Haushalt, Leber, Galle, Pankreas). Natürlich findet man am Rand jeder Seite zusammenfassende Worte wie es sich für eine Duale Reihe gehört. Neben Definitionen, fettgedruckten Begriffen und Unterteilungen (Diagnostik, Klinik, Therapie…) und Exkursen gibt es auch die Thieme-typischen Merke-Kästen, die rötlich unterlegt sind. Abbildungen von Sonografie-, Röntgen- oder CT-Bildern sowie weitere klinische Bilder runden das designtechnische Angebot zwar insgesamt ab, trotzdem würde man sich etwas mehr Struktur bei der Wahl der fettgedruckten Begriffe oder bei der Wahl der Absätze wünschen.

weiterlesen Rezension: „Duale Reihe Innere Medizin“

Rezension: „BASICS Infektiologie“

Das Basics Infektiologie aus dem Hause Elsevier.Die Bücher der „Basics“-Reihe sind immer ein guter Einstieg in ein für den Studenten noch unbekanntes, bzw. relativ neues Fach. Leicht zu lesen, bieten sie einen guten Überblick und helfen beim strukturierten Lernen. So auch das Basics „Infektiologie“. Auf insgesamt 75 Seiten werden zunächst die Grundlagen der Infektiologie in einem allgemeinen Teil erläutert, im anschließenden speziellen Teil die typischen Krankheitsbilder. Zur Anwendung des erarbeiteten Stoffes und auch für spätere mündliche Prüfungen werden anschließend vier Fallbeispiele behandelt. Im Anhang findet man Informationen zum aktuellen Impfkalender, besonderen Impfindikationen und meldepflichtigen Erkrankungen.

Wie immer überzeugt der Aufbau des Basics: meist bildet eine Doppelseite eine thematische Einheit, die klein und übersichtlich genug ist, sodass die Motivation nicht verloren geht. Tabellen und Lernkästen lockern die Seite auf, der Kasten am Ende jeder zwei Seiten beinhaltet deren Zusammenfassung und erinnert so nochmals an das Allerwichtigste. Die vielen Bildbeispiele erleichtern das Verknüpfen von Blickdiagnosen mit der Theorie.

Die für die Infektiologie typischen Krankheitsbilder werden kurz und prägnant vorgestellt, wer detailliertere Informationen wünscht, wird allerdings auf ein Lehrbuch zurückgreifen müssen. Im Fokus ist hier klar die Vermittlung eines groben Überblicks, der eine solide Grundlage schaffen soll. Ideal ist dieses Buch für Studenten, die vor Praktika „noch mal kurz“ das Wichtigste wiederholen, bzw. neu lernen möchten, um vom Praktikum mehr zu profitieren und um bei Visiten oder Abfragen nicht blamiert zu werden… Leider ist das Basics diesmal vielleicht ein bisschen zu knapp geraten, wenn man es mit den anderen Büchern derselben Reihe vergleicht. Es eignet sich somit kaum zur Prüfungsvorbereitung, dennoch wird man wohl kaum ein Buch finden, welches sich so gut zur schnellen Vorbereitung für Praktika oder Famulaturen eignet wie dieses.

Fazit:

Insgesamt hinterlässt das Basics „Infektiologie“ einen guten Eindruck: ein überzeugendes Layout, sinnvoller didaktischer Aufbau und Beschränkung auf das Wichtigste machen es zu einem „Retter in der Not“, wenn schnell möglichst viel gelernt werden muss.

Kurzinfo:

Autor(en): Roswitha Füssle
Verlag: Elsevier
Auflage: 1.
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenanzahl: 79
Abbildungen:
50
Preis: 19,99 €

Bewertung:

Inhalt: [s3r star=3/5]
Verständlichkeit: [s3r star=5/5]
Übersichtlichkeit: [s3r star=5/5]
Layout: [s3r star=5/5]
Preis-Leistungs-Verhältnis: [s3r star=3/5]
Gesamtbewertung: [s3r star=4,2/5]

>> Weitere Infos zu „BASICS Infektiologie“

Rezension: „Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie“

Duale Reihe Medizinische MikrobiologieAn einigen Unis ist die medizinische Mikrobiologie eines der ersten Fächer, die auf die Studenten im klinischen Studienabschnitt wartet. Das impliziert bereits eine gewisse Wichtigkeit, der die seit April dieses Jahres erhältliche 5. Auflage der Dualen Reihe Medizinischen Mikrobiologie auch ganz klar gerecht wird.

Das Lehrbuch unterteilt sich in ganze 10 (!) Kapitel. Während am Anfang Grundlagen für das Verständnis (Einführung, allgemeine Infektionslehre und Diagnostik, Immunologie) geschaffen werden, geht es in den darauffolgenden Untereinheiten in jeweils eigenen Kapiteln um die Viren, Bakterien, Pilze, Protozoen, Würmer und Parasiten im Speziellen. Dabei wird auf die verschiedenen Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie eingegangen sowie auf die mit den Krankheitserregern assoziierten Erkrankungen. Die Struktur macht auf jeden Fall Sinn, um die in der Vorlesung schon häufig überlieferte Fülle des Faches zu ordnen. Die einzelnen Abschnitte sind jeweils relativ kurz und sprachlich gut verständlich, sodass sie sich gut lesen lassen.

Abschließend folgen Kapitel zur klinischen Infektiologie, in dem die Erkrankungen nach Organsystemen geordnet (ZNS bis Haut und Weichteile) erläutert werden und eines über Hygiene und Impfungen. Damit deckt das Buch tatsächlich, wenn man so will, mehrere eigene Fächer wie Mikrobiologie, Immunologie, Infektiologie, Virologie und Hygiene ab.

Das Buch ist natürlich wieder im bekannten Duale-Reihe-Outfit gehalten. Neben der dabei integrierten randständigen Zusammenfassungen dürften auch die Features wie Exkurse, Merke-Kästen und die klinischen Fälle den meisten Lesern dieser Literaturreihen bekannt sein. Positiv fällt auf, dass es viele Grafiken und Fotos gibt, die gerade bei Hautmanifestationen der Krankheitserreger sehr gut passen.

Fazit:

Die Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie überzeugt durch die Struktur, die Abbildungen und die Erklärungen. Für alle Duale-Reihe-Fans sicher ein sehr gutes Lehrbuch und selbst Kritiker des Konzepts dürften gut mit dem Buch zurecht kommen, auch wenn nicht alle mit das Design als gut empfinden (deshalb auch die Punktabzüge beim Layout). Neben den Vorlesungen macht ein Buch in diesem Fach übrigens wirklich Sinn, da es fächerübergreifend immer wieder Verwendungen finden kann und eine berechtigte Wichtigkeit besitzt.

Kurzinfo:

Autor(en): Herbert Hof, Rüdiger Dörries
Verlag: Thieme
Auflage: 5.
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenanzahl: 752
Abbildungen:
540
Preis: 44,99 €

Bewertung:

Inhalt: [s3r star=5/5]
Verständlichkeit: [s3r star=4/5]
Übersichtlichkeit: [s3r star=4/5]
Layout: [s3r star=3/5]
Preis-Leistungs-Verhältnis: [s3r star=4/5]
Gesamtbewertung: [s3r star=4/5]

>> Weitere Infos zu „Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie“

Rezension: „BASICS Immunologie“

Die 2. Auflage von Elseviers BASICS ImmunologieDas Fach Immunologie spielt generell im Medizinstudium und im abschließenden Staatsexamen eine eher kleinere Rolle. In den meisten Studienordnungen taucht es nur als Querschnittsbereich auf. Wer die Vorlesungen trotzdem durch ein Lehrbuch ergänzen möchte, ist mit dem BASICS Immunologie gut bedient.

Die 2013 erschiene 2. Auflage gibt einen guten Überblick über die Basis der Immunologie und geht auf die durch dieses Themengebiet erklärbaren Krankheitsbilder ein. Wie viele andere Bücher der BASICS-Reihe gliedert sich auch diese Ausgabe in einen allgemeinen Teil, in dem die Grundlagen des Immunsystems und der Immunabwehr erläutert werden. Im zweiten, dem speziellen Teil, wird anschließend auf akute und chronische Infektionen, Immundefekte, Autoimmunreaktionen und Organtransplantationen eingegangen.

Natürlich ist das Buch wieder in viele kleine Kapitel gegliedert, die jeweils nur 2 Seiten umfassen, wie es üblich ist für die BASICS-Reihe. Diese kleinen Häppchen sind besonders gut zu lernen und lesen sich leicht. Abschließend werden in einem kleinen Kasten am Ende jedes Themas die wichtigsten Fakten nochmal zusammengefasst. Am Ende des Buches gibt es 4 Fallbeispiele, die man zusätzlich als Übung und zur Lernüberprüfung durchlesen und lösen kann. Insgesamt gibt es zahlreiche Bilder und Schaubilder, die den Text jeweils sinnvoll untermalen.

Fazit:

Elseviers BASICS Immunologie ist eine gute Ergänzung zum immunologischen Grundverständnis der inneren und Transplantationsmedizin. Das Buch lässt sich einfach durcharbeiten und kann sowohl als schneller Einstieg genutzt werden als auch, um näher auf die Vorlesungsinhalte einzugehen. Insgesamt ist es also ein rundum gelungenes Lehrbuch der beliebten BASICS-Reihe, das zum erfolgreichen Beantworten der meisten immunologischen Fragen ausreichen dürfte.

Kurzinfo:

Autor(en): Oliver Schmetzer
Verlag: Elsevier
Auflage: 2.
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenanzahl: 128
Abbildungen:
160
Preis: 19,99 €

Bewertung:

Inhalt: [s3r star=4/5]
Verständlichkeit: [s3r star=5/5]
Übersichtlichkeit: [s3r star=5/5]
Layout: [s3r star=5/5]
Preis-Leistungs-Verhältnis: [s3r star=4/5]
Gesamtbewertung: [s3r star=4,6/5]

>> Weitere Infos zu „BASICS Immunologie“