Rezension: „BASICS Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, 5. Auflage“

Das BASICS Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie gibt es mittlerweile in der 5. Auflage.Die BASICS-Reihe versucht tapfer seinen Platz in der Medizinliteratur gegenüber dem digitalen Angebot diverser Anbieter zu verteidigen und wie wir finden – mit Erfolg. Seit unserer Rezension der 2. Auflage in 2011 ist viel Zeit vergangen und so haben wir uns nun die neue Auflage des BASICS Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie angeschaut und sind sehr zufrieden.

Zielgruppe:

Das schlanke Buch richtet sich an Medizinstudierende mit einem Interesse an dem Fach Anästhesie. Das BASICS bietet eine sehr solide Vorbereitung auf eine Famulatur oder auch auf das PJ und kann bei knapp bemessener Prüfungsvorbereitung einen Segen darstellen.

Aufbau / Didaktik:

Das Buch teilt sich in einen allgemeinen und eine speziellen Teil. Am Ende finden sich hilfreiche Flussdiagramme für verschiedene anästhesiologische Probleme und im Anhang werden weiterführende Links und interessante Apps aufgeführt. Das Layout ist, BASICS-typisch, gut strukturiert und sehr übersichtlich. Farbige Akzente entspannen das Auge und die Seiten sind locker gestaltet, sodass das Lesen leicht fällt. Insgesamt tragen 127 farbige Abbildungen zur Veranschaulichung bei und am Schluss jeder didaktischen Einheit findet sich ein zusammenfassender Merkkasten.

Inhalt:

Das BASICS umfasst drei der vier Säulen der AINS: da die Notfallmedizin eine Wissenschaft für sich ist, wurde diese hier, wie in den vorangegangenen Auflagen schon, ausgeklammert. Das Buch bietet einen guten Überblick der wichtigsten Aspekte des anästhesiologischen Alltags. Wer ein detailreiches Lehrbuch sucht, sollte zu einem anderen Werk greifen. Das BASICS eignet sich hervorragend zur Vorbereitung auf eine Famulatur oder ein PJ-Tertial in der Anästhesie. Gerade jene Studenten, die sich erst einmal einen Überblick verschaffen möchten, werden von diesem Buch profitieren: Die Informationen sind gut portioniert aufbereitet und gehen nicht zu sehr ins Detail. Somit kann innerhalb kurzer Zeit eine gute theoretische Grundlage geschaffen werden.

Fazit:

Auf den ansprechend gestalteten 168 Seiten finden sich viel Fachwissen, wichtige Algorithmen und aktualisierte Leitlinien. Besonders die zahlreichen farbigen Abbildungen und das gut gelungene Layout erleichtern das Lesen und zielgerichtete Lernen. Ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis rundet das BASICS ab und ist auch für den mageren Geldbeutel eines Studenten erschwinglich.

Kurzinfo:

Autor(en):Jens Vater, Lars Töpfer
Verlag:Elsevier
Auflage:5.
Erscheinungsdatum:08 / 2019
Seitenanzahl:168
Abbildungen:
127
Preis:24,00 €

BASICS Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, 5. Auflage

9.2

Inhalt

8.3/10

Verständlichkeit

10.0/10

Übersichtlichkeit

9.5/10

Layout

8.3/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

9.8/10

Positiv

  • Gutes Layout
  • Viele farbige Abbildungen
  • Neueste Algorithmen

One Reply to “Rezension: „BASICS Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, 5. Auflage“”

  1. Inhalt

    9.5

    Verständlichkeit

    10

    Übersichtlichkeit

    10

    Layout

    6.5

    Preis-Leistungs-Verhältnis

    9.5

    Habe mir das Buch auch vor ein paar Wochen gekauft und bin wirklich zufrieden. Reicht mir bisher komplett aus, da braucht es kein größeres Buch, solange man studiert.
    Einziger Minuspunkt meiner Meinung nach: Das Format. Die BASICS-Hefte finde ich generell etwas unhandlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*