Rezension: „Duale Reihe Anamnese und klinische Untersuchung“, 6. Auflage

Die Duale Reihe Anamnese und klinische Untersuchung in der 6. AuflageDie Duale Reihe Anamnese und klinische Untersuchung ist schon seit Jahren ein absolutes Must-Have für alle Medizinstudenten im klinischen Studienabschnitt. Seit letztem Jahr gibt es das Buch nun in der 6. Auflage. Warum sich der Kauf genau lohnt, haben wir für euch zusammengefasst.

Zielgruppe:

Das Buch ist ideal für den klinischen Studienabschnitt, in dem Medizinstudenten regelmäßig mit Patienten und deren Anamnese und klinische Untersuchung konfrontiert werden. Nachschlagen lohnt sich aber nicht nur im Studium, sondern auch als Assistenzarzt noch.

Aufbau / Didaktik:

Insgesamt ist das Buch in 4 Teile aufgebaut: Teil A sorgt für die Grundlagen der Arzt-Patienten-Beziehung und gibt in 6 Kapiteln allgemeine Informationen zur Anamnese und klinischen Untersuchung. Teil B widmet sich auf ca. 50 Seiten eindrucksvollen Blickdiagnosen. Teil C geht in 12 Kapiteln auf die spezielle Untersuchung der verschiedenen Organe ein und beleuchtet außerdem die Untersuchung von Kindern und Bewusstlosen. In Teil D, dem Anhang, finden sich wichtige Laborparameter. Vom Aufbau her hat sich also nicht viel verändert im Vergleich zur Vorauflage, allerdings wurden die Inhalte aktualisiert und ein paar neue Kapitel (zum Beispiel „Der informierte Patient“) hinzugefügt.

Inhalt:

Die Texte und Erklärungen sind leicht und einprägsam geschrieben. Neben den bekannten Duale-Reihe-Features finden sich in dem Buch grün markierte Aufgaben, die den Studenten animieren, das gerade Gelesene zu reproduzieren oder in verschiedenen Szenarien anzuwenden. Herztöne oder verschiedene klinische Untersuchungen lassen sich nach Kauf des Buches auch über die eRef-Bibliothek als Video abrufen. Praktischerweise finden sich an den entsprechenden Stellen im Buch QR-Codes, über die man das Audio- oder Videomaterial direkt auf dem Tablet oder Smartphone aufrufen kann.

Fazit:

Auch die 6. Auflage erhält eine absolute Kaufempfehlung von uns. Egal, ob man mit dem Buch für den ersten Untersuchungskurs nach dem Physikum, für eine Untersuchungsprüfung (OSCE) oder das mündliche (dritte) Staatsexamen lernt: Durch den klaren Aufbau, die einprägsamen Erklärungen und vor allem das praktische Anschauungsmaterial fällt es leicht einen systematischen Ablauf und die nötige Struktur in die eigenen Untersuchungsfähigkeiten zu bringen. Was dann noch fehlt ist das regelmäßige Üben mit Kommilitonen. Denn gerade in Zeiten von immer mehr diagnostischen (und kostspieligen) Möglichkeiten (Röntgen, Sonografie, Schnittbildgebung, Labor…) sollte die Anamnese und klinische Untersuchung ein fester Bestandteil einer fundierten Ausbildung darstellen, damit man später als mündiger, guter Assistenzarzt nicht zu viel unnötige und sinnlose Diagnostik betreibt und stattdessen zielgerichtete Medizin praktiziert.

Kurzinfo:

Autor(en): Hermann Füeßl, Martin Middeke
Verlag: Thieme
Auflage: 6.
Erscheinungsdatum: 03 / 2018
Seitenanzahl: 552
Abbildungen:
680
Preis: 49,99 €

Duale Reihe Anamnese und klinische Untersuchung, 6. Auflage

9.3

Inhalt

10.0/10

Verständlichkeit

10.0/10

Übersichtlichkeit

9.0/10

Layout

9.0/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

8.5/10

Positiv

  • Klare Struktur
  • Audio- und Videoinhalte online abrufbar
  • Perfekt zum Lernen vor OSCEs oder dem dritten Staatsexamen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*