Rezension: „Fallbuch Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin“

Das Fallbuch Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin von Thieme.Als Medizinstudent steht man zwangsläufig irgendwann im Studium, spätestens im PJ, vor der Herausforderung die Theorie in die Praxis umzusetzen. Häufig ist es gar nicht so einfach das Wissen an konkreten Fällen anzuwenden, zumal das deutsche Medizinstudium oft noch sehr theorielastig ist. Hier kann das Fallbuch Anästhesie Abhilfe schaffen: mit 100 Fallbesprechungen ist man für den studentischen Klinikalltag gut gewappnet.

Zielgruppe:

Das Fallbuch AINS richtet sich hauptsächlich an Studenten, die sich auf eine Anästhesie-Famulatur, eher aber noch auf ein Anästhesie-Tertial im PJ vorbereiten. Anästhesiologisches und intensivmedizinisches Vorwissen ist sinnvoll, ansonsten werden sich die Fallbesprechungen sehr zäh gestalten. Das Fallbuch eignet sich ebenfalls bestens zur M3-Vorbereitung in der Prüfungsgruppe.

Aufbau / Didaktik:

Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt: Zuerst werden 100 Fallbeispiele mit je fünf Fragestellungen aufgelistet und in zweiten Teil finden sich die Lösungen mit ausführlichen Erläuterungen und anschaulichen farbigen Abbildungen. Während die Fallbeispiele übersichtlich auf je einer Seite präsentiert werden, sehen die Lösungen etwas unstrukturiert aus. Es wäre sicherlich angenehmer, wenn der Wechsel zur nächsten Lösung nicht unmittelbar auf derselben Seite der Vor-Lösung stattfände.

Inhalt:

Inhaltlich finden sich Fallbeispiele aus allen Unterdisziplinen der Anästhesie. Die Lösungen werden von vielen farbigen Abbildungen und Fotos begleitet und am Ende jeder Lösung werden noch Zusatzthemen für Lerngruppen zur Wissensvertiefung genannt. Das Buch eignet sich hervorragend zur Prüfungsvorbereitung in einer Lerngruppe, die ihr theoretisches Wissen mit praktischen Beispielen festigen möchte. Teilweise gehen die Inhalte gewiss etwas über das notwendige Prüfungswissen eines M3-Prüflings hinaus, schadet aber sicherlich nicht, sollte man ohnehin Anästhesie-interessiert sein.

Fazit:

Ein wirklich ansprechendes, leicht zu lesendes und gut strukturiertes Buch, das Famulatur- oder PJ-begleitend gelesen werden oder zur Prüfungsvorbereitung genutzt werden kann. Wer lieber auf seinem iPad lernt, kann das Buch per Zugangscode auch zu seiner Via-medici-Bibliothek hinzufügen. Der Preis von 39,99€ erscheint gerechtfertigt, mag allerdings den ein oder anderen Studenten vom Kauf des nicht unbedingt essentiellen Buches abhalten. Sinnvoll wäre es sicherlich, eine kostengünstigere E-Book-Version anzubieten, denn hier liegt der Preis im Moment ebenfalls bei 39,99€).

Kurzinfo:

Autor(en):Harald Genzwürker, Jochen Hinkelbein
Verlag:Thieme
Auflage:4.
Erscheinungsdatum:08 / 2019
Seitenanzahl:376
Abbildungen:
100
Preis:39,99 €

Fallbuch Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin

7.6

Inhalt

9.0/10

Verständlichkeit

9.0/10

Übersichtlichkeit

6.0/10

Layout

7.0/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

7.0/10

Positiv

  • Gute Mischung an Fallbeispielen
  • Viele farbige Abbildungen
  • Zugang zur Via-medici-Plattform

Negativ

  • Lösungen etwas unübersichtlich präsentiert
  • Ggf. etwas zu ausführlich für Prüfungsvorbereitung
  • E-Book-Version genauso teuer wie Buchversion + E-Book

One Reply to “Rezension: „Fallbuch Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin“”

  1. Super! Danke für den Tipp! Bin gerade fertig geworden mit dem Studium und fange bald mit Anästhesie an. Da werde ich mir das Buch mal etwas zu Gemüte führen 🙂

    Viele Grüße aus Bamberg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*