Rezension: „Pädiatrie hoch2“

Pädiatrie hoch2 (Elsevier)Vor ein paar Monaten hat der Verlag Elsevier ein neues Konzept auf den Markt gebracht, die ein umfassendes Lehrbuch mit den für Medizinstudenten am ehesten prüfungsrelevanten Fakten verbindet. Wir haben „Pädiatrie hoch2“ für Euch probegelesen.

Zielgruppe:

Das Buch richtet sich an Medizinstudenten im klinischen Studienabschnitt, die eine Affinität zur Pädiatrie haben und in diesem Bereich Famulaturen und / oder das Wahltertial des Praktischen Jahrs absolvieren.

Aufbau / Didaktik:

Das Buch gliedert sich in insgesamt 22 Kapitel und behandelt die Kinderheilkunde somit umfassend (von der Neonatologie über die Genetik und Onkologie bis hin zur Kinderpsychologie und Sozialpädiatrie). Beim ersten Blick in das Buch fällt einem sofort auf, was mit „hoch2“ gemeint sein könnte: Neben einer Hauptspalte mit umfassendem Grundwissen zum genauen Nachlesen und der bewährten Merke-, Cave-, Lerntipp-, und Praxistipp-Kästen, findet man eine seitliche Spalte, in der Medizinstudenten die in ihren Augen wichtigen und prüfungsrelevanten Fakten zusammengefasst haben. Im besten Fall kann man so also zur direkten Prüfungsvorbereitung ein Thema durch die übersichtliche seitliche Spalte schneller durcharbeiten. Am Ende eines jeden Kapitels findet man eine Hand voll Übungsfragen für mündliche Prüfungen, was vor allem für PJler interessant ist. Außerdem gibt es immer wieder an den entsprechenden Stellen Hinweise, was das IMPP im 2. Staatsexamen bisher schon so wissen wollte und welche Inhalte auch im 2015 verfassten Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) zu finden sind.

Inhalt:

Die Texte sind sachlich und leicht verständlich geschrieben und verlieren sich nicht in vielen Nebensätzen. Durch viele Abätze versinkt man nicht in unübersichtlichen Blocktexten. Leider kommen die Abbildungen insgesamt im Buch etwas kurz und bei 218 Bildern verteilt auf 680 Seiten ist noch Luft nach oben. Zusätzliche digitale Angebote wie das entsprechende Ebook oder eine App für Smartphones lassen sich über einen mitgelieferten Code online auf der Internetseite von Elsevier freischalten.

Fazit:

„Pädiatrie hoch2“ ist ein umfassendes Lehrbuch für Pädiatrie-interessierte Medizinstudenten mit einem dualen Konzept, das man als Elseviers (verspätete und nicht wirklich neue) Antwort auf Thiemes Duale Reihe sehen könnte. Allerdings ist das Buch etwas hochwertiger verarbeitet und hat ein etwas übersichtlicheres Design. Die Texte lassen sich insgesamt leicht verstehen und bewegen sich entsprechend auf studentischer Detailtiefe. Auch das Onlineangebot ist zeitgemäß und lässt nichts vermissen. Ein paar mehr Abbildungen würden dem Gesamtkonzept ebenso gut tun wie ein etwas studentenfreundlicherer Preis.

Kurzinfo:

Autor(en): Ania Carolina Muntau
Verlag: Elsevier
Auflage: 1.
Erscheinungsdatum: 08 / 2018
Seitenanzahl: 680
Abbildungen:
218
Preis: 60,00 €

Rezension: "Pädiatrie hoch2"

8.3

Inhalt

7.5/10

Verständlichkeit

9.0/10

Übersichtlichkeit

9.0/10

Layout

9.0/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

7.0/10

Positiv

  • Breites Spektrum der Pädiatrie
  • Modernes, hochwertiges Design
  • Gutes Online-Angebot sowie kostenlose App

Negativ

  • Verhältnismäßig wenige Abbildungen
  • Höheres Preissegment
  • Duales Konzept erscheint abgekupfert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*